Futter für Melanochromis-Arten

Im Gegensatz zu anderen Mbunas gibt es bei den Melanochromis-Arten sogar solche, die sich auf die Jagd von Jungfischen als Futter eingestellt haben. Mel. chipokae sei als Beispiel genannt. Wichtig ist es, dieser Tatsache insofern gerecht zu werden, als das Futterangebot möglichst abwechslungsreich sein sollte. Die größte Gefahr ist ohnehin …Weiterlesen

Via: Melanochromis.de

    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.