Die technische Grundausstattung für ein Mbuna-Aquarium

Aquarien werden inzwischen mit einem immer höheren technischen Aufwand betrieben. Kein Wunder, denn die gewachsenen Möglichkeiten bestimmen dabei natürlich auch die Nachfrage. Ohne Zweifel machen es diese technischen Möglichkeiten dem einen oder anderen Aquarianer leichter, sein Wunschaquarium zu betreiben. Für Anfänger ist es aber oft undurchsichtig, welche Technik ein Muss …Weiterlesen

Via:: Pseudotropheus.eu

      

Das richtige Futter

Pseudotropheus-Arten sind gierige Fresser und deshalb läßt sich hier auch einiges falsch machen. Wichtig ist es, das Fressverhalten dieser Fels-Cichliden in ihrem natürlichen Biotop im Hinterkopf zu haben, wenn es an die richtige Auswahl des Speisenplans geht.

Was sollte man auf keinen Fall machen?

Auf keinen Fall sollten Pseudotropheus-Arten zu viel proteinlastiges …Weiterlesen

Via:: Pseudotropheus.eu

      

Die technische Grundausstattung für ein Mbuna-Aquarium

Aquarien werden inzwischen mit einem immer höheren technischen Aufwand betrieben. Kein Wunder, denn die gewachsenen Möglichkeiten bestimmen dabei natürlich auch die Nachfrage. Ohne Zweifel machen es diese technischen Möglichkeiten dem einen oder anderen Aquarianer leichter, sein Wunschaquarium zu betreiben. Für Anfänger ist es aber oft undurchsichtig, welche Technik ein Muss …Weiterlesen

Via: Pseudotropheus.eu

    

Das Aquarium nach einem halben Jahr

Mit einem halben Jahr Erfahrung mit dem neu eingerichteten Aquarium kann ich ein ausgesprochen positives Zwischenfazit ziehen.

Vom ursprünglichen Besatz sind nur zwei Yellows verstorben. Ich denke, dass diese einfach beim Einsetzen noch zu klein waren.
Die Filterung funktioniert und ist offenbar mehr als ausreichend dimensioniert. Bislang kann ich kein Nachlassen der …Weiterlesen

Via:: Mein-aquarium-online.de